• Menü schließen
  • » Newsletter

    1985 mit einer Fläche von über 32 ha als Naturschutzgebiet ausgewiesen umfasst es das Tal des Köpferbaches im Osten der Stadt. Die 1879 errichtete Köpferbrunnenanlage ist nach der Sanierung in den Jahren 2009-2013 neu gestaltet.

    Ein Stück Geschichte ist wieder sehens- und erlebenswert gemacht worden. Ein imposantes Buch, das von Forstwirt Silas Rössl mit einer Motorsäge geschnitzt wird, ist bei den Köpferanlagen zu finden und informiert die Besucher über die romantische Sage des Veit Imlin und seiner Frau Hildegund.

    Köpfertal

    Naturschutzgebiet

    Köpfertal

    Social Bookmarks