• Menü schließen
  • » Newsletter

    Deutschhof und Deutschordensmünster

    Die größte und älteste von drei Klosteranlagen in Heilbronn. Der Komplex der Heilbronner Deutschordenkommende (Baubeginn Anfang 13. Jahrhundert) war Residenz und Fruchtkammer der Hauskommende und ab 1785 der Landkommende Heilbronn des Deutschen Ritterordens innerhalb der Ballei Franken. 1805 fiel mit der Säkularisierung die gesamte Anlage an Württemberg, diente als Kaserne, als Gericht und später als Sitz staatlicher Behörden. Ab 1950 wurde der Deutschhof nach historischem Vorbild wieder aufgebaut.

    Zwei schöne Innenhöfe, gebildet von Gebäuden die zur Zeit der Gotik, der Renaissance und des Barock entstanden, schenken Ruhe- und Erholungsraum inmitten der geschäftigen Straßen. Heute ist der Deutschhof das Kulturzentrum der Stadt mit den Kultureinrichtungen:

    Städtische Museen Heilbronn - Museum im Deutschhof

    Kunst: Kunstsammlung der Stadt Heilbronn
    Kulturgeschichte: Dauerausstellung "Heilbronn am Neckar/Entwicklung einer Stadt am Fluss"
    Archäologie: aktuelle und Dauerausstellungen

    Sehenswürdigkeiten

    Deutschhof

    Deutschhofstraße

    Social Bookmarks